Akomex group verbessert die produktivität und setzt auf umweltfreundliche lösungen

4 März 2022

Akomex Group hat sich für die Einführung von prepress worflow Kodak Prinergy inkl. Module Spotless, ColorFlow sowie Rules-Based Automation (RBA) und InSite Portal entschieden. Durch diese Lösungen können wir unsere Produktivität verbessern und Prozesse automatisieren. Außerdem wird die interne und die externe Kommunikation wesentlich optimiert. 

Produktionswerke in einem system integriert

Akomex Group besteht zurzeit aus drei Produktionswerken, in denen insgesamt beinahe 600 Mitarbeiter eingestellt sind. Das erste von ihnen befindet sich in Aleksandrów Kujawski. Hier werden Verpackungen für pharmazeutische Artikel aus massiver Pappe hergestellt. Das zweite Werk von Akomex befindet sich in Starogard Gdański (seit 1993 in Betrieb) und betreut die Kunden aus der Lebensittelbranche, wenn es sich um die Verpackungen aus massiver Pappe handelt. Das dritte Produktionswerk, in Dänemark konvertiert die Schalen für die Fischindustrie und unterstützt die Expansion der Gruppe auf dem skandinavischen Markt. Die Akomex Gruppe ist auch in der elektronischen, kosmetischen, hygienischen Branche sowie auf dem Markt der Haushaltsgeräte tätig. Einer der Erfolgsfaktoren der Akomex Group ist ein stabiles Portfolio von unseren Kunden – ca. 60% der Kunden arbeiten mit den Werken der Gruppe seit über 10 Jahren zusammen. Wie erweitern aber unseren Kundenkreis ständig und erhöhen den Exportanteil, der zurzeit über 40% der Umsätze beträgt.

– Nach vielen Jahren der Benutzung von Workflow eines anderen Lieferanten – so Szymon Polkowski, Produktionsleiter bei der Firma DrukPak – wollten wir jetzt ein System finden, das die Probleme lösen würde, die wir im Alltag bewältigen mussten und gleichzeitig die Produktivität und die Qualität der Kundenbetreuung verbessern würde. Als Gruppe sind wir Hersteller der Verpackungen für Lebensmittel und Pharmazeutika. Es war also natürlich, dass wir nach einer Lösung suchen, die uns eine hohe Funktionalität gewährleistet. Von Bedeutung war für uns auch die Verbesserung der Kommunikation zwischen drei Werken, die zu unserer Gruppe gehören. Wir haben nach einem System gesucht, das von uns skaliert und automatisiert werden kann, ohne dass wir dabei hohe Kosten dieser Prozesse tragen müssen. Die Lösung der Firma Kodak war am besten, deswegen haben wir uns entschieden sie zu erwerben.

Der Erwerb und die Implementierung des neuen Workflow-Systems gehörte in den letzten Monaten zu den Hauptbedürfnissen der Akomex-Gruppe. Wir haben nach einer Lösung gesucht, die in Anlehnung auf Datenbasis betrieben werden könnte und die zur Optimierung der Automatisierung der Vorgänge beitragen würde, wodurch die Kapazitäten unserer Grafikabteilung verbessert werden könnten. – Unsere Hauptpriorität – erzählt Szymon Polkowski – war die Möglichkeit der Zusammenarbeit an einem System in allen drei Standorten. Wir waren davon überzeugt, dass unsere Produktivität durch die Automatisierung und die reibungslose Kommunikation verbessert werden können. Bei der neuen Investition war für uns auch wichtig, dass wir unsere Kommunikation mit den Kunden über Internet verbessern wollten. Dank den durch die Firma Kodak angebotenen Lösungen konnten wir die o.g. Prozesse automatisieren. Wir haben unsere Produktivität verbessert und die Produktionsfehler minimiert. Durch hohe Konfigurationsmöglichkeiten konnten wir diese Lösungen an unsere Bedürfnisse anpassen. Dies zeugt von einer hohen Flexibilität und vom Lieferanten selbst, durch den wir im Service-Bereich sehr gut unterstützt wurden und Hilfe auf allen Etappen der Implementierung erhalten haben.

Durch das Kodak Prinergy System konnten wir die Dauer der Bearbeitungszyklen bei einzelnen Aufträgen reduzieren, die Kosten sparen, die Prozesse automatisieren und die Anzahl der arbeitsbezogenen Fehler reduzieren – im Endeffekt haben wir ein effizientes Produktionsumfeld geschaffen.

Daniel Stosik, Prepress Manager bei Akomex Group betont: – In unserer Arbeit konzentrieren wir uns seit Jahren auch auf Aspekte, die mit Umweltschutz zusammenhängen. Wir suchen nach Lösungen, die eine sichere Produktion der Verpackungen für Lebensmittelmittelbranche und pharmazeutische Branche unterstützen könnten. Eine der Voraussetzungen bei der Suche nach einem neuen Workflow-System war die Möglichkeit, den Verbrauch der Farbstoffe und Reinigunsgmittel zu reduzieren, die bei dem Druckvorgang eingesetzt werden. Wir haben unsere Aufmerksamkeit auf Kodak Spotless und Kodak ColorFlow gelenkt, bei denen es möglich ist, die ICC-Profile zu erstellen und die Pantone-Farben unter Einsatz der CMYKOGV-Farbsätze zu drucken. Dadurch wird der Druckvorgang optimiert und die Abfallmenge reduziert. Durch solche Konfiguration konnten wir die Farb-Vielfalt unserer Druckmaschine erweitern, was die Farbgebung der gedruckten Produkte positiv beeinflusst.

– Das Prinergy System zeichnet sich zusätzlich durch eine hohe Flexibilität aus – setzt Daniel Stoisk fort. – Die Impositionsschablonen werden hier erst dann eingesetzt, wenn der jeweilige Job das System verlässt. Dadurch können wir die Schablonen schnell hinzufügen, löschen oder tauschen, wodurch unsere Arbeit leichter gemacht wird.

Die Software Prinergy unterstützt alle Raster-Technologien der Firma Kodak, inkl. Staccato (bei der – laut der Aussage des Lieferanten – fotorealistische Bilder hergestellt werden können). Die Software Spotless, bei der die speziellen Farben gegen Prozessfarben ausgetauscht werden können, wird auch unterstützt.

– Diese Lösung – so Szymon Polkowski – war übrigens eine der unserer Prioritäten bei der Auswahl des Systems. Die Reproduzierbarkeit, die man dank diesem System erzielen kann, ist sehr hoch.

– Genauso wichtig war für uns das Modul Rules-Based Automation (RBA) – fügt Daniel Stosik hinzu. – Dank der Automatisierung dieses Systems können wir realisierte Aufträge archivieren, automatische Imposition einsetzen, die involvierten Parteien regelmäßig per E-Mail über den Arbeitsfortschritt informieren oder den Workflow auf Grund der vorgegebenen Parameter managen. Die Flexibilität des RBA-Moduls ermöglicht uns eine vielfältige Entwicklung und die implementierte Prozesse zu automatisieren.

Bessere kommunikation mit den lösungen von kodak

– Kodak InSite wird in der Echtzeit betrieben. Die Bediener können identische Tätigkeiten gleichzeitig ausführen und alle Schritte und Kosten auf allen Etappen des Workflows beobachten – setzt Szymon Polkowski fort. – Unter den Vorteilen, die sich aus der Implementierung der Firma Kodak ergeben, ist für uns auch die Möglichkeit von Bedeutung, mit den Kunden im Remote-Modus zusammen zu arbeiten und Informationen auszutauschen. Dies kann dank dem Insite Prepress Portal realisiert werden. Die Kunden sowie unsere Händler und Bediener, die im Remote-Modus arbeiten, haben einen leichten und sicheren Zugriff zu einzelnen Aufträgen – aus jedem Ort und zu jedem Zeitpunkt. Gleichzeitig können dadurch die Vorgänge beschleunigt werden und unsere Kunden können einfacher die Dateien verfolgen und kontrollieren. Dabei sind keine Investitionen in spezielle Software nötig, die bei diesen Lösungen eingesetzt werden könnten.

Zapisz się do naszego newslettera